Woher bekommt man Klingeltöne fürs Handy

Autor: Anja Schröder-Hartrampf am: 18.02.2009

Kaum Jemand geht inzwischen noch aus dem Haus, ohne ein Handy dabei zu haben und dadurch ununterbrochen erreichbar zu sein. Viele Menschen sind regelrecht süchtig nach diesem kleinen Ding, welches uns so oft "unterhält".

Da das Handy inzwischen nicht mehr nur zum Telefonieren da ist, sondern vielmehr um SMS zu verfassen, zu spielen, Musik zu hören oder im Internet zu surfen, wird es immer unentbehrlicher.

Vor allem die neusten Klingeltöne sind angesagt wie nie zuvor. Kaum jemand kommt an den in der Werbung so viel gepriesenen Tönen fürs Handy vorbei. Doch wie gelangen diese Klingeltöne auf das Handy?

Die Möglichkeiten hierzu sind verschieden. Die gängigste Möglichkeit ist, den entsprechenden Klingelton mit einer dafür vorgesehenen Nummer zu bestellen. Hierfür wird eine Gebühr fällig. Der Ton wird übersandt und ist in der Regel sofort verfügbar. Das Geld wird in der Regel auf die nächste Rechnung gesetzt oder aber vom Guthaben abgezogen. Auf alle Fälle sollte beachtet werden, dass man nicht in eine Abo-Falle tappt, denn diese kann sehr schnell sehr hohe Kosten verursachen, die auf jeden Fall vermieden werden können, sofern man ein wenig aufpasst.

Auch im Internet gibt es sehr viele Klingeltöne, die herunter geladen werden können. Hierfür fallen ebenfalls sehr häufig Gebühren an, wenngleich es inzwischen auch bereits Anbieter gibt, die die Klingeltöne gratis zur Verfügung stellen. Auch hierbei sollte allerdings darauf geachtet werden, nicht in eine Falle zu tappen.

Neben diesen beiden Methoden gibt es inzwischen die Möglichkeit, Musik einfach auf das Handy aufzuspielen und das ausgewählte Stück als Klingelton zu verwerten.



Ähnliche Meldungen

18.02.2009 - Klingelton-Abo - Fluch oder Segen